Aushang

Hamam Team -

Hamam Personalqualifizierung

Hamam Personalvermittlung

 



Hamam Shop -

Hamam & Spa Artikel

Hotel Textil Shop

Kosmetikprodukte



Hamamschulungen -

Hamam und Massage Kurse



Konsultation-Berater -

Hamamprojekt

Aufgabenplan

Arbeitsplan



powered_by.png, 1 kB
SPA PDF Drucken E-Mail

Spa ist im deutschen Sprachraum ein Oberbegriff für Gesundheits- und Wellness- Einrichtungen. Analog zur Wortbedeutung im  Englischen Wirt seit einiger Zeit auch im Deutschen damit ein Heilbad bezeichnet. Häufig bezeichnen Hotels ihren Wellnessbereich als Spa, Schönheitsfarmen benutzen den Begriff Beauty Spa.

Der Name leitet sich vom belgischen Badeort Spa ab. Britische Touristen besuchten Spa seit dem 16. Jahrhundert, und der Name des Heilbads verbreitete sich (seit dem 17. Jahrhundert) zunächst auf den Britischen Inseln als Bezeichnung für jegliche Art von Mineralquelle Erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erweiterte sich die Bedeutung im amerikanischen Englisch auf Wellness-Oasen und besonders den Badebereich von Hotels.

Die oftmals zu lesende Behauptung, „Spa“ sei eine Abkürzung für lat. Salus Per Aquam oder Sanitas Per Aquam („Gesundheit durch Wasser“), ist eine Volksetymologie, da eine solche Wortverbindung aus grammatischen Gründen im Latein nicht existiert haben kann und auch Abkürzungen im Latein von Altertum und Mittelalter völlig ungebräuchlich waren. Derartige Herleitungen sind lediglich Backronyme.

 

Oft dient "SPA" als nachgestellter Namenszusatz für Badeorten, ähnlich dem deutschen (dem eigentlichen Namen meist vorangestellten) "Bad".

 SPA steht für Einrichtungen (Wellnesshotels, Beautyfarmen usw.) die den Einklang und die Harmonie von Körper, Geist und Seele anstreben. Zum Angebot gehören neben Fitness- und Ernährungsprogrammen, Körper- und Gesichtsbehandlungen auch Regenerationsprogramme.

Davon abgeleitet werden vor allem im asiatisch-pazifischen Raum Einrichtungen, die Dienstleistungen im Wellnessbereich bieten, als "SPA" bezeichnet. Zu einem SPA gehören z.B.

 ·   eine Saunalandschaft (zum Beispiel mit klassischer finnischer Sauna, Dampfbad, Biosauna, Eisgrotte),

 

·         Bäder (z. B. Hallenbad, Außenbecken, Whirlpool, Solegrotte, Schwefelbad)

·         Ein Fitnessberech (Ausdauer- und Krafttraining, Gymnastikraum usw.)

     ·         ein Bereich für klassische Anwendungen wie Massagen, Wannenbäder (Whirlwanne,

          Moorbadua.), Gesichts- und Fußpflege behandlungen sowie

      ·         Entspannungszonen mit Liegeflächen, Meditationzonen etc.

 

Je nach Spa-Kategorie kann ein Ernährungskonzept im Angebot sein. Spas gibt es in verschiedenen Kategorien, etwa als

 

·         Day Spa,

·         Hotel-Spa,

·         Thermen-Spa,

·         Spa-Resort,

·         Privat-Spa.

 

Es gibt etablierte Spa-Planer und -Architekten, die ein Spa von der ersten Idee bis hin zur Ausführungsplanung entwickeln.


 

 

© Dezember 2007 Hamam Institut - info@hamaminstitut.com - Desinged by BALKAN WEB TASARIM